WARUM ?


                              Übermut tut selten gut.

Dann hattest Du einen schlimmen Unfall mit ihm,auf dem Fahrrad.Wenn ich darüber nachdenke wieviel Unverstand wir alle 3 hatten, (ich war ja auch mit von der Partie ) stehen mir die Haare zu Berge.Wir waren mit dem Rad unterwegs.Albert auf seinem alten verrosteten Damenrad mit mir auf dem Gepäckträger und Du,auf Deinem kleinen Rad.Du fandest es immer toll,wenn Du bei Alberts Rad auf dem Lenker sitzen konntest,das war für Dich eine Art Mutprobe.An diesem Tag wolltest du auch auf dem Lenker sitzen während Albert lenkte.Wir tauschten die Räder aus und ich fuhr mit Deinem Rad.Dann fuhren wir einen Brink herunter.Ich war schon fast unten,da hörte ich es scheppern.Ich sah euch vom Rad stürzen und rannte wieder zurück.Was war passiert ? Der Lenker von dem alten verrosteten Fahrrad auf dem Du saßest und das Albert fuhr, war durchgerostet  hatte sich gelöst und brach schließlich ab. Du warst bewußstlos und ich trug Dich in Dr.Prollius Praxis ,die oh Wunder gleich nebenan war wo es passierte.Ich trug Dich bis vor die Tür zum Wartezimmer dann konnte ich nicht mehr und brach fast zusammen.Du warst in Deiner Ohnmacht zu schwer für mich.Zum Glück kam die Sprechstundenhilfe und gemeinsam trugen wir Dich auf die Pritsche im Behandlungszimmer.Mutti wurde benachrichtigt,sie kam und saß neben Dir.Sie rief immer wieder Deinen Namen,Du bewegtest Dich nicht.Plötzlich mußtest Du Dich übergeben, Da war alles klar. Du hattest eine Gehirnerschütterrung.Während der Arzt das Krankenhaus verständigte konnte ich mich um Albert kümmern. Der saß ganz benommen am Straßenrand.Ich lotste ihn zum Arzt rein,denn er wollte da nicht rein. Die Sprechstundenhilfe hatte ein Auge auf ihn, das war der Grund.Aber schließlich ging er doch mit.Ich sammelte die Fahrradreste von der Straße. Einsam und verlassen lag jetzt nur noch Deine Brille auf der Fahrbahn und guckte mich an.Das Bild hat mich zu tiefst berührt,ich sehe es in diesem Moment ganz deutlich vor mir und ich glaube ich wäre gestorben, wenn von Dir nur noch die Brille übrig geblieben wäre. Zuhause,die Eltern waren ratlos.Was sollte nun werden wenn sich herausstellte das Du mehr abbekommen hattest als "nur"eine Gehirnerschütterung.Sie konnten doch Albert nicht verklagen.Oder doch? Kam darauf an , was sich bei Dir sonst noch heraus  stellte.Gott sei Dank ,nichts weiter,aber es reichte auch so

 

 

 

 

powered by Beepworld