WARUM ?


          

                                                                               

                                                                                    Juni 2012

 

       
 

               Schwesterherz was hast Du getan.Und Warum?

Ich finde dafür keine Worte.Schwesterherz warum hast Du mich verraten.Was war der Anlaß ? Ich kenne ihn nicht und Du hast es auch nicht für nötig befunden mir das Wort zu gönnen. Vieleicht glaubst Du ja,ich kenne den Anlaß und was ich getan habe um den Kontakt zwischen uns wieder herzustellen war nur Getue,um mit Lügen irgendwas zu vertuschen was nur in Deiner Phantasie einen festen Platz hat.Wahrscheinlich bist Du auch noch stolz auf Deine Unnachgiebigkeit,denn einmal "Nein " muß auch  "Nein " bleiben,sonst wird man nicht ernst genommen.Ich erinnere mich noch gut an diesen Satz,und wer ihn sagte ,den kenne ich auch sehr gut.Zu gut.Diese Worte wurden mir geagt als ich damals die Scheidung wollte und Du,weißt auch wer das sagte.Die selbe Person sagte auch einmal (und das ist schon100 Jahre her)"Wenn Euch einmal jemand auseinander bringt,dann bin ich das" Wir haben darüber gelacht,konnten es nicht glauben,wir hielten das für einen Witz,ich zumindestens.Ob Du auch so gedacht hast,dessen bin ich mir nicht mehr sicher. Du kannst mir glauben,ich hatte es nicht nötig den Kontakt zwischen uns wieder herzustellen,denn ich habe ihn nicht abgebrochen und ich habe mir nichts vorzuwerfen.Was geht eigendlich in Deinem Kopf vor?Hast Du da nur Rosienen drin? Und wer hat sie Dir da rein gesetzt?Ich kannte den Umgang den Du hast und wie heißt es doch so schön:"Sage mir mit wem Du umgehst und ich sage Dir wer Du bist"Ich will mich hier nicht weiter auslassen .Ich wünsche mir nur von ganzem Herzen das einmal der Tag kommt an dem Du von Deinem hohen Ross auf dem Du sitzt,herunter fällst und dir Die Augen geöffnet werden.Aber ich glaube,diesen Tag erlebe ich nicht mehr,denn schließlich bin ich 9 Jahre älter als Du

      

    

                         

Als Du zur Welt kamst,war ich selber noch ein Kind.Unsere Mutter hat mir gezeigtwie man Dich wickelt,Dir das Fläschchen gibt,Dich badet und anzieht in den Kinderwagen legt und Dich spazieren fährt.Sie hat es mir solange gezeigt,bis ich es alleine konnte.Ich staunte über Deine kleinen Hände und Füße,alles war so winzig und doch perfekt.Es war für mich die erste reale Begegnung mit dem Wunder "Mensch"Ich war stolz auf meine kleine Schwester."Püppi"so haben wirDich genannt,und so hast Du auch ausgesehen. Natürlich war das nicht Dein richtiger Name,aber alle sagten sie nur Püppi zu Dir.Leider habe ich kein Foto von Dir aus dieser Zeit,darum habe ich mir eines aus dem Internet gesucht ,das Dir ähnelt.                    

 


powered by Beepworld